Suchen Sie eine Putzfrau in Aßlar?

Beschäftigung, Freizeit, Verwandtschaft - da bleibt selten noch Zeit für den Haushalt. Immerzu mehr Personen beschäftigen deshalb eine Reinigungskraft. Einige Stunden wöchentlich Aufräumen, den Fußboden oder Hausstaub wischen, Möbel putzen oder vielleicht essen zubereiten. Gemäß Auswertungen haben eine größere Anzahl wie viereinhalb Mio. Haushalte eine Putzkraft zur Verfügung.

Wie bekomme ich die Reinigungskraft, die perfekt passt?

Antworten Sie unmittelbar auf die kommenden Fragestellungen, um die für Sie perfekte Putzkraft zu finden:
  • Was soll wie und wann gereinigt werden?
  • Brauchen Sie zusätzliche Leistungen wie Wäsche trocknen oder Müll rausbringen?
  • Gibt es die Chance, dass auch an Feiertagen irgendwer putzt?
  • Welche Orte in der Unterkunft sind tabu?
  • Erstellen Sie eine Checkliste mit den Arbeiten und legen Sie die zu erledigenden Aufgaben.
  • Vereinbaren Sie einen Probelauf mit der Putzfrau.
  • Legen Sie fest, wie lange eine Putz-Session durch die Wohnung dauern muß.
  • Achten Sie auf den Anschein ihrer Reinemachfrau, genügt er oder sie Ihren Wünschen?

Was mache ich, wenn die Reinemachfrau unsauber putzt?

Die Reinigungskraft kommt immer wieder verspätet oder die Unterkunft sieht ebenso aus wie vor dem Putzeinsatz. Die praktischste Lösung: Wenn Sie die Aufgaben bereits im Vorfeld nachdrücklich besprochen haben, sollten Sie eine Checkliste anlegen. Lassen Sie die Putzkraft die gesäuberten Bereiche jeweilig auf der Liste markieren und untersuchen Sie regelmäßig, ob wirklich alles gemacht wurde. Auch die Profis in der Hotellerie arbeiten so.

Muss die Putzkraft für Schäden aufkommen?

Wenn beim Geschirr spülen ein Teller kaputt geht, ist die Reinemachfrau meist nicht haftbar. Es gibt keine Berufs-Haftpflicht-Versicherung für Reinemachfrauen. Anders sieht es aus bei Unfällen bei der Arbeit: Sowie die Putzkraft legal gemeldet ist, ist diese gegen Schäden versichert.

Wie teuer ist eine Reinigungskraft insgesamt?

Das kommt auf den Umfang der Aufgaben an. Vom simplen Saubermachen bis hin zu komplexen Aufgaben kann die Entlohnung variieren. Üblicherweise kostet eine Putzfrau aber zwischen 10 und 15 € pro Stunde, ausgebildete Spezialisten können aber auch 20 € oder mehr verlangen.

Putzfrau Aßlar Video

Wo liegt Aßlar eigentlich?

Aßlar gehört zum Bundesland Hessen und wurde am 01.12.1946 gegründet. Die Landeshauptstadt ist Wiesbaden, die Bevölkerungsdichte beträgt 285 Einwohner je km² auf einer Gesamtfläche von 21.115 km². Die Bevölkerung teilt sich auf in 2.585.547 deutsche Männer, 2.721.593 deutsche Frauen, 328.315 ausländische Männer und 336.361 ausländische Frauen. Somit leben in Hessen 2.913.862 Männer und 3.057.954 Frauen. Die Gesamtbevölkerung beträgt insgesamt 5.971.816 Einwohner. Aßlar liegt 175m über dem Meeresspiegel. Die wichtigsten Wirtschaftszweige sind Industrie und Dienstleistung.

Quelle: Statistisches Bundesamt